Soziale Gruppe plus

gehört seit 2014 zu den Leistungsangeboten des Jugendhilfe Wolfenbüttel e.V. und befindet sich in Wolfenbüttel, Am Heckenkamp 2.

Die Soziale Gruppe plus des Jugendhilfe Wolfenbüttel e. V. ist ein ambulantes, lebensweltorientiertes Jugendhilfeangebot, das ein gruppenpädagogisches Setting mit Einzelbetreuung kombiniert. Betreut werden Mädchen und Jungen im Alter von 10 Jahren bis 16 Jahren (maximal bis zum Ende der Schulzeit) im regionalen Bezug zum Standort.

Für die Gruppen- und Einzelbetreuung stehen 8 Plätze zur Verfügung.

In der Sozialen Gruppe plus arbeiten zwei Mitarbeiter/innen, die als Diplom-Sozialpädagogen/innen, und/oder Erzieher/innen mit staatlicher Anerkennung (oder vergleichbaren fachlichen Qualifikationen) ausgebildet sind.

 

RECHTSGRUNDLAGE

dieses ambulanten Angebotes bilden die erzieherischen Hilfen gem. §27i.V.m. §§29, §30 und §35a SGB VIII.

 

Ziele

Vorrangiges Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist es, Kinder und Jugendliche in ihren Lebensphasen zu fördern und zu fordern, um ihnen eine altersgemäße Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Dabei werden die jungen Menschen bei einer aktiven und selbstbestimmten Gestaltung ihres sozialen und gesellschaftlichen Lebens begleitet und unterstützt und ihr Verhalten reflektiert. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Familiensystem unter Einbeziehung von Schule und Lebensumfeld ist Grundsatz unserer Arbeit.

 

TAGESSTRUKTUR

Gruppensetting:

Die Kinder und Jugendlichen kommen an zwei Tagen pro Woche nach der Schule, soweit möglich, selbständig in die Gruppe. Dort wird eine (gemeinsam) zubereitete Mahlzeit eingenommen. Nach der Erledigung der Hausaufgaben oder Übungsaufgaben für die Schule stehen gemeinsame Freizeitaktivitäten (kreative Projekte, Bewegungs-förderung, kulturelle Angebote etc.) für den sozialen Lernprozess im Vordergrund. Die Gruppe beginnt und endet mit einer gemeinsamen Gesprächsrunde, in der Stimmungen und Tagesereignisse abgefragt und reflektiert werden.

Einzelbetreuung:

An einem dritten Tag in der Woche findet in der Regel mit dem Kind/Jugendlichen und ggf. den Eltern/Erziehungsberechtigten ein Einzelkontakt mit dem/der Bezugsbetreuer/in statt. Der Einzelbetreuungskontakt dient je nach individuellem Bedarf

  • der individuellen schulischen Förderung,
  • der Reflexion von Alltagssituationen und Konflikten,
  • der Kontaktaufnahme zu bestehenden Vereinen oder Gruppen,
  • dem Kennenlernen individueller Freizeitgestaltungsmöglichkeiten
  • dem gemeinsamen Gesprächen mit Eltern/Erziehungsberechtigten und Kind/Jugendlichen

 

KULTURELLE TEILHABE / FREIZEITANGEBOTE

Neben dem strukturierten und ritualisierten Gruppenalltag bieten wir den Kindern/Jugendlichen Freizeitaktivitäten und Ferienaktionen wie z.B. Besuch des Phaeno, Badeland und Gruppenübernachtungen an. In der Gruppe feiern wir Geburtstage und Jahresfeste.

In den Ferien findet im Rahmen der Sozialen Gruppe plus ein Ferienprogramm und/oder eine mehrtägige Ferienfreizeit statt.

 

ELTERNARBEIT / VERNETZUNG DER HILFEN

Im Rahmen der Elternarbeit werden die Eltern und/oder Erziehungsberechtigten bei ihren erzieherischen Aufgaben unterstützt und in ihrer Erziehungskompetenz gefördert.

Das Elterntraining „Erziehung ist (k)ein Kinderspiel“ bildet einen zusätzlichen Schwerpunkt bei der Stärkung der Eltern in ihrer Erziehungskompetenz.

Jugendhilfe 

Wolfenbüttel e.V.
Neuer Weg 6

38302 Wolfenbüttel

 

Tel. 05331 9963-0

FAX 05331 9963-19

Freie Plätze

Betreutes Wohnen
(Stand 06.09.2017)

3

Soziale Gruppe plus
(Stand 24.11.2017)

1

Sozialpädagogische Tagesgruppe
(Stand 26.01.2018)

1

Stellenangebote

 Flexible Hilfen
1 freie Stelle im Bereich Alltagsorganisation und Haushaltsführung (AHA)

(Stand: 25.01.2018)

 

Termine

 Elterntraining

Kursbeginn:  05.04.2018

Impressum

Copyright © 1983 - 2017. All Rights Reserved.